Nach starker Hinrunde, Union Pettenbach mit drei Abgängen

Nach einer schwachen Rückrunde - die Almtaler sammelten im Frühjahr nur zehn Punkte - kam die Union Sparkasse Pettenbach in der vergangenen Saison als Zehnter ins Ziel. In der aktuellen Meisterschaft der Landesliga West zeigten sich die Mannen von Trainer Rainer Kührer bislang von ihrer besseren Seite, beendeten die Hinrunde am vierten Rang und sind von Herbstmeister Schärding lediglich durch drei Punkte getrennt. "Nach einer starken Vorbereitung im letzten Winter sind wir im Frühjanr nicht in die Gänge genommen, die Mannschaft hat dann aber das Ruder herumgerissen, ist gut durch den Herbst gekommen und mischt vorne mit", ist der stellvertretende Sportliche Leiter, Franz Kremsmayr, zufrieden.

 

Nach holprigem Start mit toller Siegesserie

In den ersten beiden Runden ergatterte die Union nur einen Punkt, die Kührer-Elf ließ sich davon aber nicht beirren und feierte am Stück vier Siege. Auch in der zweiten Herbsthälfte wussten die Pettenbacher über weite Strecken zu gefallen und fuhren in den folgenden sechs Spielen drei weitere "Dreier" ein, ehe sich die Almtaler mit einer Niederlage in Esternberg in die Winterpause verabschiedeten. "Wir hätten auch im Sauwald gerne gepunktet und haben in Esternberg eine starke Leistung abgeliefert, mussten uns dem Tabellenzweiten aufgrund eines fragwürdigen Elfmeters jedoch knapp geschlagen geben. Das ändert aber nichts daran, dass wir nach einem katastrophalen Frühjahr eine starke Hinrunde absolviert haben", so Kremsmayr.

 

Zu viele Gegentore

Der Viertplatzierte feierte vier Heimsiege und behielt in der Fremde drei Mal die Oberhand. Während nur zwei Teams öfter ins Schwarze trafen, kassierten gleich sieben Mannschaften weniger Gegentore. "Mit 21 Gegentoren haben wir zu viele erhalten und wissen, wo der Hebel anzusetzen ist. Obwohl wir vorne ab und an Probleme hatten und Torjäger Andreas Pühringer mit Verletzungen zu kämpfen hatte, haben wir regelmäßig getroffen. Wir freuen uns über einen überaus erfolgreichen Herbst, denn nicht nur die Kampfmannschaft mischt vorne mit, auch die Reserve hat sich stark präsentiert und den Herbstmeistertitel erobert", weiß der Funktionär.

 

3 Abgänge - Trainingslager im Burgenland

Heiko Heinzlmeier (Vorchdorf) und Stefan Tiefenthaler (Gschwandt) sind im neuen Jahr nicht mehr dabei. Auch Ulrick Keck steht aufgrund einer Weltreise in der Rückrunde nicht zur Verfügung. "Trotz dieser Abgänge sehen wir uns nicht nach Verstärkungen um. Im erfolgreichen Reserve-Team  stehen einige Talente und wollen die Jungen forcieren. Somit werden wir im Winter, sollte sich nicht etwas Überraschendes ergeben, keine Transfers tätigen", erwartet Franz Kremsmayr keine Zugänge. Die Almtaler bereiten sich seit 14. Januar auf die Rückrunde vor und haben bereits zwei Testspiele in den Beinen: 6:1 gegen Allhaming und 2:2 gegen Neuzeug. Am kommenden Samstag werden mit den Kickern aus Bad Hall die Kräfte gemessen. In den Semesterferien reisen die Kicker ins Burgenland und halten in Ollersdorf ein Trainingslager ab.

 

Richtungweisender Rückrundenstart

Obwohl der Herbstmeister nur drei Punkte mehr am Konto hat, halten sich in Pettenbach die Aufstiegsambitionen in Grenzen. "Auch wenn wir absolut konkurrenzfähig sind und keinen Gegner fürchten müssen, streben wir den Aufstieg nicht mit Gewalt an. Natürlich wollen wir wenn möglich bis zum Schluss im Aufstiegskampf mitmischen, wären aber nicht unzufrieden, sollten wir am Ende in etwa dort landen, wo wir jetzt stehen und möchten unter den Top-Vier bleiben", meint der Funktionär. "Schon nach den ersten drei Rückrundenspielen werden wir wissen, wohin die Reise gehen kann, denn in Ostermiething, gegen Schärding und in Gmunden erwarten uns ungemein schwierige Aufgaben".

 

Transferliste OÖ Landesliga West

Testspiele-Übersicht OÖ Landesliga West

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter