SK Kammer: "Klassenerhalt ist klares Ziel"

Der SK Kammer wollte nach dem letztjährigen Aufstieg mit großen Ambitionen in der Landesliga West durchstarten, jedoch fand man sich nach einer verpatzten Hinrunde am ernüchternden Tabellenende wieder. Obwohl die Plätze über dem Strich schon in weite Ferne gerückt waren, sollte das scheinbar unmögliche Wunder, „Klassenerhalt“, dennoch im Frühjahr realisiert werden. Aufgrund des pandemiebedingten Abbruches der Saison und der darauffolgenden Annullierung wurde diesem Vorhaben allerdings der Riegel vorgeschoben. So wird auch in Kammer bereits der Fokus auf den bevorstehenden Meisterschaftsrestart gelegt, um sich in der kommenden Spielzeit von einer anderen Seite zeigen zu können.

 

„Wir waren nicht dort, wo man in der Landesliga sein muss“

Als mit Anfang Juli die Erlaubnis zu einem gewöhnlichen Trainingsbetrieb erteilt wurde, versammelten sich auch die Kicker des SK Kammer vergangenen Montag zum Vorbereitungsstart wieder am Platz. In der folgenden Aufbauphase wird die Krammer-Elf sechs Testspiele bestreiten. Bereits am kommenden Samstag absolviert man einen ersten Leistungstest gegen den UFC Attergau. „Es ist eine sehr intensive Vorbereitungszeit bis zum Meisterschaftsstart Mitte August geplant. Besonderes Augenmerk wird heuer auf die Physis gelegt, da wir vergangene Saison nicht dort waren, wo man in einer Landesliga sein muss. Da alle Spieler in der Zwangspause fleißig ihr Heimprogramm durchgezogen haben, ist der Grundstein dafür sicherlich gelegt“, erklärt Sektionsleiter Ernst Reiter.

 

Zahlreiche Kaderveränderungen

Nach der verkorksten Hinrunde in der vergangenen Spielzeit scheint nun in Kammer kein Stein auf dem anderen zu bleiben. Mit Daniel und Markus Gruber (beide Gmunden), Lukas Machreich (TSV Timelkam), Jürgen Huber (Attersee), Fabian Schuster (Bad Ischl) und Oliver Habring (Regau) verstärkt sich der Klub tatkräftig für die bevorstehende Meisterschaft. Durch Lubomir Knaze (Gmunden), Paul Ruckdeschel (Lenzing), Mirza Bosnjakovic (Austria Salzburg) und Lukas Leist (Thalgau) hat der Verein allerdings auch zahlreiche Abgänge zu verzeichnen, die es in der kommenden Saison zu kompensieren gilt.

 

„Sind dieses Jahr sicher besser aufgestellt“

Nicht zuletzt wegen den ernüchternden Leistungen im letzten Herbst ist man nun beim SK Kammer gewillt, sich in der nächsten Spielzeit zu verbessern und sich in der Landesliga West zu etablieren. „Mit diesem Kader sind wird dieses Jahr sicher besser aufgestellt und konkurrenzfähiger als zuletzt. Das primäre Ziel bleibt nach wie vor der Klassenerhalt“, führt Reiter an und setzt sogleich die Marschrichtung für die bevorstehende Meisterschaft fest.

 

Zugänge:
Daniel Gruber (SV Gmunden)
Markus Gruber (SV Gmunden)
Lukas Machreich (TSV Timelkam)
Jürgen Huber (SV Attersee)
Oliver Habring (Union Regau)
Fabian Schuster (SV Bad Ischl 1b)

Abgänge:
Lubomir Knaze (SV Gmunden)
Paul Ruckdechel (ATSV Lenzing)
Mirza Bosnjakovic (SV Austria Salzburg 1b)
Lukas Leist (UFC Thalgau)

Transferliste

 

Testspiele-Übersicht

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter