Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

OÖ-Liga

„Eine Trainerdiskussion hat es bei uns nie gegeben!“ – Interview mit dem sportlichen Leiter Jürgen Huemer

In einem wahren Herzschlagfinale hatte der SV Grün-Weiß Micheldorf in der Vorsaison der Oberösterreich-Liga den Klassenerhalt fixiert. Man garantierte den treuen Fans also eine weitere Spielzeit in der höchsten Spielklasse des Bundeslandes. Zur Halbzeit darf festgehalten werden, dass sich jene als fordernd, kompliziert, bisweilen ungemütlich gestaltet. Ligaportal.at unterhielt sich mit dem sportlichen Leiter Jürgen Huemer unter anderem über die Ursachen der Krise, Kaderplanungen und Trainer Davorin Kablar. Ein Gespräch über Veränderung und Beständigkeit.

 

Ligaportal.at: „Man ist ans Tabellenende abgerutscht. Welche Gründe gibt es für diese schwierigen Zeiten?“

Jürgen Huemer: „Ein Hauptgrund ist die Kadersituation. Viele Spieler machen ihre Sache zwar sehr gut, wir haben aber zwei Langzeitverletzte. Junge Spieler mussten integriert werden. Die nötige Erfahrung fehlt dann. Jeder gibt Vollgas, der aktuelle Kader ist aber nicht ausreichend, vor allem in der Offensive.“

Ligaportal.at: „Ist Davorin Kablar der richtige Mann, um das Team aus der Krise zu führen?“

Jürgen Huemer: „Ja, davon bin ich fest überzeugt. Wir planen mit ihm auch in der Rückrunde. Bei uns hat es nie eine Trainerdiskussion gegeben. Ich schätze seine Arbeit sehr positiv ein. Das sieht man momentan leider nicht in der Tabelle. Wir sind aber nicht weit weg. Das Klima ist gut. Man sieht, dass der Trainer die Mannschaft erreicht.“

Ligaportal.at: „Wird es im Winter Kaderveränderungen geben? Blickt man sich auf dem Transfermarkt um?“

Jürgen Huemer: „Das kurzfristige Ziel ist, eine Mannschaft zu haben, die den Klassenerhalt schaffen kann. Mittelfristig wollen wir ein Team stellen, das das Level der letzten Jahre erreicht. Wir haben unsere Probleme gut analysiert. Eine Erschwernis ist, dass das Budget in Micheldorf begrenzt ist. Was Transferaktivitäten betrifft, haben wir schon Überlegungen angestellt. Erste Gespräche laufen bereits. Es ist aber noch nichts fixiert. Die Überlegungen beziehen sich vorrangig auf den Offensivbereich.“

Ligaportal.at: „Wie viele Punkte braucht man in der Rückrunde, um den Klassenerhalt zu erreichen?“

Jürgen Huemer: „Die Konkurrenten werden sich sicherlich auch verstärken. Das Ziel ist, dass wir am Ende einen Punkt mehr haben als der Vorletzte. Wir werden wohl einen Lauf brauchen. Wir haben noch ein ganz wichtiges Spiel gegen Bad Ischl vor der Brust. Dieses wollen wir natürlich gewinnen. Ich denke aber nicht, dass Bad Ischl am Ende der Saison hinten dabei sein wird.“

Ligaportal.at: „Wie wäre es für den Verein, wenn man doch den Gang in die Landesliga antreten muss?“

Jürgen Huemer: „Darüber mache ich mir noch keine Gedanken. Der Fokus liegt auf dem Klassenerhalt. Ich gehe davon aus, dass wir das hinbekommen werden. Angst ist im Verein keine zu spüren. Diese wäre ein schlechter Begleiter. Natürlich gab es auch das Thema Roidinger. Es war klar, dass er irgendwann seine Karriere beenden wird. Das sind nun neue Herausforderungen für uns. Wir haben Aufgaben zu lösen und das werden wir auch tun.“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung