OÖ-Liga

OÖ-Liga 18/19: Testspielüberblick Teil 3

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert: Nach der Winterpause setzte in der Oberösterreich-Liga nun eine Phase ein, in welcher es für die Vereine primär darum geht, die eigenen Akteure auf ein konkurrenzfähiges körperliches Level zu bringen sowie eine zufriedenstellende taktische Ausrichtung zu suchen, zu finden und zu perfektionieren. Den Testspielen kommt hierbei eine zentrale Bedeutung zu. In einer mehrteiligen Serie informiert Ligaportal.at über jene.

 

Beachtliche Leistungen gegen höherklassige Teams

Ein tolles Ausrufezeichen konnte am gestrigen Freitag der aktuell Zweitplatzierte der Oberösterreich-Liga aus Oedt setzen, als man dem Zweitligisten SKU Amstetten ein 1:1 abrang. Als Torschütze trug sich Radovan Vujanovic in den Spielberichtsbogen ein. Der Stürmer war somit in sämtlichen Vorbereitungspartien bislang erfolgreich. „Wir haben gut mitgehalten. Das Tempo war sehr hoch. Wir waren sehr jung aufgestellt und man hat gesehen, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben. Insgesamt war das ein sehr guter Test“, bilanziert Coach Herbert Panholzer. Der SV Gmundner Milch zog zwar gegen den Regionalligisten aus Vöcklamarkt knapp mit 1:2 den Kürzeren und wartet noch auf den ersten Testspielsieg. Neo-Coach Almir Memic zeigte sich aber durchaus zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge, insbesondere deshalb, weil eine eindeutige Weiterentwicklung bereits erkennbar ist. „Das Niveau des Spiels war sehr gut. Wir hatten ein paar Ausfälle. Wir sind in Führung gegangen. Vöcklamarkt hat zwei Mal aufs Tor geschossen und zwei Mal getroffen. In den drei Wochen haben wir uns schon extrem gesteigert, vor allem im taktischen und läuferischen Bereich“, informiert Almir Memic.

Fussball-SPG-Union-Weisskirchen-Allhaming-vs-SPG-Askoe-Pregarten-28.09.2018-7

Siege sorgen für Selbstvertrauen

Positive Schlagzeilen lieferten an diesem Wochenende der SV Bad Ischl (7:1 gegen den SV Bad Goisern) und der ASK St. Valentin (4:1 gegen Admira Linz). Schon am Mittwoch hatte der SC Marchtrenk die Union St. Marien mit 3:0 geschlagen. Die Hamader-Truppe befindet sich in einer intensiven Phase. Am heutigen Samstag stand bereits der nächste Test am Programm. Dabei wurde man aber vom Regionalligisten ATSV Stadl-Paura mit 3:1 in die Knie gezwungen. Richtig durchschlagskräftig im Offensivbereich präsentierte sich indes die SU St. Martin, welche den Landesligisten SV Gallneukirchen mit 7:2 abschoss. Schließlich siegte auch der SV Grün-Weiß Micheldorf mit 4:2 gegen den SC Liezen.

 

Das war sonst noch los

Mit der SPG Weißkirchen/Allhaming (1:1 gegen SCU Ardagger) und der SPG Pregarten (0:0 gegen St. Peter/Au) spielten zwei Vertreter der Oberösterreich-Liga unentschieden. Gleich zwei Niederlagen brachte die vergangene Vorbereitungswoche für den Herbstmeister SV Wallern mit sich. Nachdem man am Dienstag eine heftige 0:8-Abreibung vom Zweitligisten FC Blau-Weiß Linz verpasst bekommen hatte, zog man auch am heutigen Samstag gegen den Regionalligisten WSC Hertha Wels mit 0:3 den Kürzeren. Weitere Pleiten setzte es für die DSG Union Perg (1:3 gegen TSV Grein), für den SV Grieskirchen (0:3 gegen den SV Bad Schallerbach), für die Union St. Florian (0:2 gegen die Union Dietach) und für ASKÖ Donau Linz (2:4 gegen den FC Wels).

 

Fotocredit: Harald Dostal 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter