Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Nullnummer in Micheldorf – Kablar-Elf teilt mit der Union Edelweiß die Punkte

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert: Nach einem wirklich ansprechenden Saisonstart in der Oberösterreich-Liga geriet der Motor der Union Edelweiß zuletzt mächtig ins Stottern. Heute musste man die Reise zum SV Grün-Weiß Micheldorf antreten, wo man unbedingt die ersehnte Trendwende herbeiführen wollte. Schlussendlich entführte man einen Punkt aus der Fremde. Zumindest in defensiver Hinsicht erinnerte die Leistung an erwähnte starke Phase.

 

Kampfbetontes Match

Vor in etwa 250 Zuschauern entwickelte sich zunächst eine Partie, welche mit richtigen Highlights geizte. Der SV Grün-Weiß Micheldorf versuchte dabei, durch ein körperbetontes Auftreten und Zweikampfhärte den Spielfluss der Union Edelweiß immer wieder zu stören, was aufging. Die technisch starken Individualisten der Linzer kamen nicht wirklich zur Entfaltung. In der 28. Minute war der Gastgeber dem Führungstreffer dann ganz nahe. Nach einem beherzten Vorstoß von Mittelfeldmann Daniel Sehr samt scharfer Hereingabe konnte die Defensive der Gahleitner-Truppe gerade noch auf der Linie klären. Nur vier Minuten später kreierte das Auswärtsteam dann seine bis dato dickste Gelegenheit. Angreifer Philipp Frühwirth presste gut und zwang die Hintermannschaft Micheldorfs dadurch zu einem Fehler. Er lief daraufhin alleine auf Keeper Bernd Schrattenecker zu, brachte das Leder aber nicht im Tor unter.

 

Union Edelweiß belohnt sich nicht

„Nach dem Seitenwechsel waren wir sehr dominant. Wir hatten die Kontrolle über das Spiel und die besseren Chancen“, spricht Gästecoach Andreas Gahleitner zwei Szenen in der 75. beziehungsweise 78. Minute an. Zunächst scheiterte der umtriebige Philipp Frühwirth mit einem Schussversuch. Kurze Zeit später konnte Kapitän Marius Bogdan aus einem Kopfball aus kurzer Distanz kein Kapital schlagen. Die letzte Gelegenheit einer umkämpften Partie hatte der SV Grün-Weiß Micheldorf. Nach einer Standardsituation setzte Djordje Simikic das Spielgerät per Kopf knapp über die Latte und verabsäumte es somit, zum Matchwinner zu avancieren.

 

Stimmen zum Spiel:

Davorin Kablar (Trainer SV Grün-Weiß Micheldorf):

„Das war ein insgesamt ausgeglichenes Spiel mit wenigen Chancen. Das Match war kämpferisch und läuferisch auf einem hohen Niveau. Der Punkt geht in Ordnung.“

Der Beste: Bernd Schrattenecker

 

Andreas Gahleitner (Trainer Union Edelweiß):

„Es ist gerade der Trend, dass wir im Angriffsdrittel glücklos agieren. Wir hatten ein Übergewicht, speziell in der zweiten Hälfte. Da haben wir ein Kurzpassspiel aufgezogen. Das hat dann besser gefruchtet als die vielen Diagonalbälle in Hälfte eins. Leider hat es nicht gereicht für den Sieg. Wir waren bemüht und haben alles versucht, belohnten uns aber nicht.“

Die Besten: Thomas Winkler, Yigit Sükrü Yilmaz

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung