Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Wichtiger Auswärtssieg – SPG Weißkirchen/Allhaming verschärft die Lage beim SV Grün-Weiß Micheldorf

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert: Der SV Grün-Weiß Micheldorf befindet sich in einer handfesten Krise. In die zehnte Runde der Oberösterreich-Liga ging man mit einer schwarzen Serie, drei Pleiten am Stück mitumfassend. Zudem hatte man in den Runden vier bis neun das gegnerische Tor nicht getroffen. Im heutigen Match gegen die SPG Weißkirchen/Allhaming wollte man selbstredend für die lang ersehnte Trendwende sorgen. Dies gelang nicht. Schlussendlich setzte sich der Gast knapp durch.

 

Pausenführung für die Olzinger-Truppe

Vor in etwa 200 Zuschauern hatte die Kablar-Elf aus Micheldorf zunächst mehr von der Partie, schaffte es aber nicht, nennenswerte Chancen zu kreieren. Generell kombinierten beide sich konkurrierenden Teams im Mittelfeld gefällig, im Angriffsdrittel ließ man dann aber jeweils die nötige Durchschlagskraft schmerzlich vermissen. In der 23. Minute stellte der Gast dann auf 0:1 und schockte gleichsam den Konkurrenten. Nach einer Flanke von Fabian Leitner übernahm Teamkollege Benjamin Freudenthaler das Leder direkt und brachte es aus spitzem Winkel sehenswert im Tor der Micheldorfer unter. In einer nun temporeicheren Partie schenkte dieses Erfolgserlebnis der SPG Weißkirchen/Allhaming sichtlich Selbstvertrauen. Die Olzinger-Elf war gegen durchaus nervös agierende Hausherren fortan dominant. Kurz vor dem Gang in die Kabinen fand dann Benjamin Freudenthaler die Chance auf das 0:2 vor. Jener scheiterte aber aus kurzer Distanz an Keeper Bernd Schrattenecker, welchem er unmittelbar davor das Spielgerät abgenommen hatte.

 

Leistungssteigerung des Gastgebers

Nach dem Seitenwechsel hatte der SV Grün-Weiß Micheldorf die wohl stärkste Phase der Partie. Man übte großen Druck auf die SPG Weißkirchen/Allhaming aus und drängte förmlich auf den zwischenzeitlichen Ausgleich. Die Gäste begünstigten dabei durch individuelle Fehler immer wieder die Angriffsbemühungen der Kablar-Truppe. Richtig dicke Gelegenheiten sprangen für die Heimischen trotzdem nicht heraus. In der Schlussphase der Partie entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Mittelfeldreihen beider Teams wurden rasant überbrückt, ein Treffer wollte aber nicht mehr gelingen.

 

Stimme zum Spiel:

Fritz Pflug (Sektionsleiter SPG Weißkirchen/Allhaming):

„Wir haben gewusst, dass das ein extrem kampfbetontes Spiel wird. Darauf haben wir uns auch die ganze Woche gut eingestellt. Das Match war nie unfair. Bei beiden Mannschaften war keine spielerische Linie zu erkennen. Wir haben trotzdem die Leistung der Vorwoche bestätigt.“

Der Beste: Philipp Schopper

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung