Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Schwarze Serie beendet – SV Grieskirchen holt Premierensieg

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert: Der SV Pöttinger Grieskirchen hatte sich in der ersten Saisonhälfte in einer handfesten Krise befunden. Schwer gebeutelt ging das Team, das in der Vorwoche ans absolute Tabellenende abgerutscht war, in die 13. Runde der Oberösterreich-Liga. Im heutigen Auswärtsmatch gegen die DSG Union HABAU Perg war es dann endlich so weit. Die Heinle-Elf sorgte für den ersten Dreier 2018/19.

 

Blitzstart für die Gäste

Vor in etwa 150 Zuschauern hatte es der SV Grieskirchen besonders eilig. Bereits in der dritten Minute stellte man auf 0:1, profitierte dabei aber von einem folgenschweren Lapsus, unterlaufen in Pergs Defensivverbund. Alfons Fischer schob schlussendlich gekonnt ein. „Gegen Bad Ischl ist uns etwas Ähnliches passiert. Wir haben eigentlich gesagt, dass das nicht mehr vorkommen darf“, hadert der Coach der Heimischen Gerhard Obermüller. Nur wenige Augenblicke später gaben seine Schützlinge aber die perfekte Antwort auf beschriebenen Rückschlag. Bence-Istvan Nyilas brachte in der siebten Minute sein Team ins Match zurück. In der Folge hatte der Underdog aus Grieskirchen sichtlich mehr von der Begegnung, zeigte sich extrem giftig im Spiel gegen den Ball und durchaus kreativ nach Eroberung desselben. „Das war wirklich eine sehr gute Partie von uns“, bestätigt Spielertrainer Christian Heinle. Man musste sich aber zweifelsfrei den Vorwurf gefallen lassen, nicht schon für eine vorzeitige Entscheidung gesorgt zu haben. Kapitän Matthias Leibetseder und Andreas König ließen dicke Chancen ungenützt verstreichen. In der Defensive agierte der SV Grieskirchen indes richtig fokussiert, ließ im Prinzip nichts zu.

 Fussball DSG Union Perg vs SV Grieskirchen 26.10.2018-21

Last-Minute-Treffer beschert Auswärtssieg

Nach dem Seitenwechsel änderte sich an der Charakteristik der Begegnung kaum etwas. Die Heinle-Truppe hatte weiterhin eindeutig mehr von der Partie. Mit Fortdauer jener wurde es aber zunehmend ruppiger. Das Niveau der ersten 45 Minuten konnte nicht mehr ganz gehalten werden. Beide sich konkurrierenden Teams operierten fortan vermehrt mit hohen Bällen, konnten daraus zunächst aber nicht mehr wirklich gefährlich werden. Die angespannte Kadersituation der DSG Union Perg, welche in diesen Wochen mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen hat, wirkte sich dann dergestalt auf die Leistung der Obermüller-Elf aus, dass diese in der Endphase das Tempo nicht mehr hochhalten konnte. In der 84. Minute vergab Grieskirchens Andreas König, der alleine vor Pergs Keeper Amel Kujundzic aufgetaucht war, die Chance auf das 1:2. In etwa zehn Minuten später machte es dann Spielertrainer Christian Heinle besser, weil genauer. Nach einem hohen Ball in den Strafraum und anschließendem Getümmel schien er als einziger Beteiligter die Übersicht zu behalten und schoss aus kurzer Distanz zum erlösenden Siegtreffer ein.

 Fussball DSG Union Perg vs SV Grieskirchen 26.10.2018-14

Stimmen zum Spiel:

Gerhard Obermüller (Trainer DSG Union Perg):

„Das ist eine bittere Niederlage. Es war aber wohl gerecht, weil Grieskirchen einfach mehr investiert hat.“

 Fussball DSG Union Perg vs SV Grieskirchen 26.10.2018-28

Christian Heinle (Spielertrainer SV Grieskirchen):

„Das war ein verdienter Sieg. Über 90 Minuten waren wir spielbestimmend. Heute ist das Glück zurückgekehrt, das wir zuletzt nicht hatten.“

Die Besten: Thomas Stadler, Lukas Moser, Matthias Waltenberger

 

Fotocredit: Harald Dostal

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung