Edelweiß Linz lässt GW Micheldorf keine Chance

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert:

In der dritten Runde der Oberösterreich-Liga hatte Edelweiß Linz den SV Grün Weiß Micheldorf zu Gast. Während die Heimischen nach zwei Runden noch keine Punkte am Konto hatten, feierten die Gäste zuletzt einen Last Minute-Sieg gegen ASK St. Valentin. Den Blau-Weißen aus der Landeshauptstadt war in dieser Begegnung keine Verunsicherung anzumerken und machte von Beginn weg klar, wer nach 90 Minuten als Sieger vom Platz gehen sollte. Mit einem überzeugenden 3:0-Erfolg feierten die Blau-Weißen den ersten Saisonsieg.

 

Edelweiß dominiert von Beginn an

Die Linzer legen einen furiosen Start hin und so wird es bereits nach 40 Sekunden brandgefährlich. Manuel Pichler wird von Philipp Frühwirth ideal bedient, der heute sehr stark spielende Offensivmann bringt jedoch den Ball nicht im Tor unter. Bereits in Minute 5 die nächste große Chance für Edelweiß, diesmal ist es Yigit Yilmaz, der in guter Position nicht vollenden kann. Die im 4-1-4-1-System antretende Gahleitner-Elf präsentiert sich an diesem Nachmittag äußerst spielfreudig und setzt die Gäste permanent unter Druck. Nach 20 Minuten bewahrt Micheldorf-Schlussmann Gregor Kerschbaumsteiner bei einem Imamovic-Freistoß seine Mannschaft vor dem längst schon überfälligen Rückstand. Chancen über Chancen bieten sich für die Gahleitner-Elf in der Anfangsphase des Spiels. Nach einem Pichler-Schuss ist es wieder Yilmaz, der versucht den Ball ins Gehäuse zu stochern, ein Micheldorfer Verteidiger klärt aber gerade noch auf der Linie. Nach 24 Minuten das erste Lebenszeichen der Micheldorfer Offensive – nur die Stange verhindert die Führung für die Grün-Weißen. Auch bei einem Freistoß von Mato Simunovic haben die Linzer etwas Glück, der gut getretene Freistoß zischt nur haarscharf an der Kreuzecke vorbei. Kurz vor Ende der Halbzeit belohnen sich die Heimischen endlich für ihren starken Auftritt. Philipp Frühwirth hält aus halblinker Position drauf und trifft ins lange Eck – die verdiente Führung nach 42 Minuten. Nur drei Minuten später steckt Saldin Pezic den Ball auf Manuel Pichler durch. Der Stürmer nimmt sich den Ball gut mit und schließt ins lange, linke Eck ab. Kollektive Erleichterung auf der Trainerbank der Linzer, mit einer verdienten 2:0-Pausenführung werden die Seiten gewechselt.


Linzer lassen Ball und Gegner laufen

Die zweiten 45 Minuten können mit der ereignisreichen ersten Halbzeit nicht ganz Schritt halten. Edelweiß versucht Ball und Gegner laufen zu lassen, die Traunviertler halten dagegen, schaffen es aber kaum in der Offensive Akzente zu setzen. Die Vorentscheidung in diesem Spiel liefert die 60. Spielminute, als Micheldorfs Mario Biljesko mit Gelb-Rot das Spielfeld verlassen muss. Mit einem Mann weniger hat die Kablar-Elf gegen die spielstarken Linzer keine Chance mehr. „Ab diesem Zeitpunkt war es natürlich schwierig für unseren Gegner, wir haben heute mannschaftlich sehr gut gearbeitet und im Ballbesitz nichts anbrennen lassen“, bilanziert ein zufriedener Übungsleiter Gahleitner. Rund zehn Minuten vor dem Spielende macht Manuel Pichler den Deckel drauf und erzielt per Edelroller ins lange Eck den 3:0-Endstand. Ein wichtiger Sieg für die Hauptstädter, die somit den ersten Dreier in der noch jungen Saison einfahren. Auf GW Micheldorf wartet einiges an Arbeit – acht Tore in drei Runden sind eindeutig zu viel.

 

Stimme zum Spiel

Andi Gahleitner (Trainer Edelweiß Linz): Meine Mannschaft hat heute eine geschlossen starke Leistung auf den Platz gebracht. Speziell in der Anfangsphase haben wir unseren Gegner regelrecht eingeschnürt und hatten eine Vielzahl an Tormöglichkeiten. Gott sei Dank sind uns vor dem Pausenpfiff die Treffer gelungen – das hat dann natürlich auch etwas Druck genommen. Leistungsmäßig waren wir auch in den ersten beiden Spielen schon ganz gut dabei, schön dass sich die Mannschaft heute belohnt hat.

Die Besten:

Edelweiß Linz: Thomas Winkler (IV), Philipp Frühwirth (LM), Manuel Pichler (ST)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter