Souveräner Auftritt: Union Edelweiss lässt Pregarten keine Chance [Video]

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Die Union Edelweiss Linz war furios in die neue Spielzeit der Oberösterreich-Liga gestartet, musste jedoch am vergangenen Wochenende in Wallern die erste Saisonniederlage einstecken. Vor eigenem Publikum wollte die Kondert-Elf nun wieder an die Leistungen der ersten drei Runden, die man allesamt ungeschlagen absolvierte, anknüpfen. Mit der SPG Algenmax Pregarten gastierte allerdings ein Gegner in der Landeshauptstadt, der nach zwischenzeitlichen Schwierigkeiten zuletzt wieder in die Erfolgsspur gefunden hatte. Schlussendlich waren es aber die Hausherren, die mit einem weitgehend souveränen Auftritt den bereits dritten Saisonsieg einfahren konnten.

 

Edelweiss kontrolliert Spielgeschehen

Vor etwa 200 Zusehern verzeichneten die Linzer den besseren Start, agierten defensiv kompakt und setzten bereits in der Anfangsphase immer wieder offensive Akzente. Besonders über die Seiten kombinierte sich die Kondert-Truppe schnörkellos ins vorderste Drittel, wo im Abschluss zumeist die entscheidenden Millimeter fehlten. Auch aus den Standardsituationen konnte zunächst kein Kapital geschlagen werden. Die Gäste aus Pregarten taten sich schwer den kompakten Abwehrriegel der Heimischen zu brechen. Wenn dies gelang, fehlte auch aufseiten der Riepl-Elf die letzte Entschlossenheit im Abschluss. So waren es dann die Hausherren, die ihre spielerische Dominanz erstmals in Zählbares ummünzen konnten: Kenan Ramic vollendete in der 31. Minute eine traumhafte Kombination über die rechte Seite per Kopf eiskalt zur Führung für die Linzer. Die blieben auch in der Folge weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, konnten den Vorsprung aber vor der Pause nicht weiter ausbauen.

Tor Union Edelweiss 30

Mehr Videos von Union Edelweiss Linz

Lenz-Treffer bringt wieder Spannung in die Partie

Nach dem Seitenwechsel gaben weiterhin die Heimischen klar den Ton an und sorgten bereits früh in Durchgang zwei für die vermeintliche Vorentscheidung: Yigit Sükrü Yilmaz musste nach einer Abwehr von Gäste-Keeper Pilgerstorfer den Ball nur noch aus kurzer Distanz über die Linie drücken. Im Anschluss gestaltete sich eine sehr ausgeglichene Partie, in der beide Teams Einschussmöglichkeiten vorfanden. Schließlich brachte aber Robert Lenz in Minute 67 Spannung zurück ins Spiel, nachdem er einen schlampig abgespielten Freistoß und folgende Abstimmungsprobleme der Heimabwehr eiskalt ausnutzte und präzise ins lange Eck zum 2:1 einschoss. In einer nun hektischen Schlussphase agierten die Linzer aber abgeklärt und ließen kaum noch konkrete Torchancen des Kontrahenten zu. Schlussendlich konnte der Heimsieg souverän über die Zeit gebracht werden, zumal man auch selbst noch die eine oder andere hochkarätige Möglichkeit liegen ließ.

Stimme zum Spiel

Lukas Moser (Sportlicher Leiter Union Edelweiss Linz):

„In der ersten Halbzeit haben wir eine sehr couragierte Leistung und schönen Fußball gezeigt. Wir haben das Spiel über 90 Minuten gut im Griff gehabt. Durch das Gegentor ist es zum Schluss nochmals spannend geworden, Pregarten hat aber kaum wirkliche Torchancen gehabt. In Summe geht der Sieg sicher schwer in Ordnung.“

Die Besten: Thomas Winkler (IV), Yigit Sükrü Yilmaz (ZOM), Kenan Ramic (ST)


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter