Vöcklabrucker Sportclub wahrt durch Last-Minute-Treffer Chance auf Klassenerhalt

Zum Auftakt der 21. Runde in der 1. Klasse Süd empfing der Vöcklabrucker Sportclub den FC Spitz Attnang. Während sich die Gäste im gesicherten Mittelfeld befinden und der Klassenerhalt mehr oder weniger fixiert scheint, standen die Heimischen buchstäblich mit dem Rücken zur Wand, hatte  man doch in der laufenden Saison erst zehn Zähler sammeln können, was mit der roten Laterne einhergeht. In einem spannenden Spiel setzte sich Vöcklabruck gegen die favorisierten Attnanger dank eines späten Traumtors mit 2:1 durch.

 

Vöcklabruck geht in Führung

Unter der Leitung von Robert Domic entwickelte sich ein umkämpftes Spiel mit vorerst wenigen Höhepunkten. Insbesondere die Gastgeber waren sich der Bedeutung dieses Spiels bewusst und agierten und aus einer gesicherten Defensive. In einem Spiel auf Augenhöhe erspielten sich die Mannschaften kaum nennenswerte Einschussmöglichkeiten, die Hintermannschaften konnten den Gegner meist vom eigenen Strafraum fernhalten. Als die meisten der anwesenden Zuschauer bereits mit einem torlosen Remis zur Pause spekulierten, erzielten die Vöcklabrucker den Führungstreffer. Nach einem Standard konnten die Gäste aus Attnang den Ball nichts aus der Gefahrenzone bringen, aus einem Gestochere ging Philip Wögerer als Sieger hervor und brachte seine Mannen in der 44. Minute beinahe mit dem Pausenpfiff in Führung.

Neziri-Traumtor bringt Sieg für Vöcklabruck

Im zweiten Durchgang erhöhten die favorisierten Gäste den Druck und versuchten, den Ausgleich zu erzielen. Immer wieder tauchten die Attnanger gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse auf, jedoch konnte der gut aufgelegte Torwart Miroslav Gligoric mit sensationellen Reaktionen die Führung festhalten. In der 83. Minute war der Keeper jedoch chancenlos – nach einem missglückten Rückpass eines Vöcklabrucker Verteidigers spritzte Joachim Wallner dazwischen, umkurvte Gligoric und schob zum 1:1 Ausgleich für Attnang ein. Doch die Heimischen ließen sich davon nicht beirren, Ersin Neziri besorgte in der 88.Minute den umjubelten 2:1 Siegestreffer, und wie! Neziri kam etwa 20 Meter vor dem Tor an den Ball und knallte das Leder sehenswert ins Kreuzeck. Danach war Schluss, Vöcklabruck siegte zuhause gegen Attnang knapp mit 2:1 und hält die Chancen auf den Klassenerhalt intakt.

 

Stimme zum Spiel:

Klaus Stagl (Sektionsleiter Vöcklabrucker Sportclub):
"Es war eine ausgeglichene Partie, trotzdem finde ich, dass der Sieg für uns verdient war.  Natürlich darf man nicht vergessen, dass Attnang nicht in Bestbesetzung antreten konnte, zumal drei Spieler gesperrt waren."

Die Besten: Miroslav Gligoric, Sebastian Klebl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter