Union Königswiesen gewinnt enges Match gegen Julbach erst im Finish [Video]

Zum Duell der beiden geografisch gesehen am weitesten voneinander entfernten Teams kam es am Samstagnachmittag in der fünften Runde der Bezirksliga Nord. Die Union Königswiesen empfing die Union Julbach zum Stelldichein. Während die Gäste nach einem guten Saisonstart zuletzt zwei Niederlagen einstecken mussten, standen auch auf der Habenseite der Gastgeber erst drei Punkte zu Buche, so konnten die Hinterkörner-Schützlinge mit einem vollen Erfolg also auf den heutigen Gegner aufschließen.

 

Gäste scheitern vom Punkt

Beide Mannschaften starteten bei herrlichem Fussballwetter und Sonnenschein durchaus ambitioniert in das Match und konnten auf beiden Seiten schon nach wenigen Minuten erste Nadelstiche setzen. Beide Teams legten ihr Spiel so an wie man es gewohnt war, Julbach vielleicht mit dem Deut mehr spielerischer Linie, Königswiesen dafür mit schnellen Bällen in die Spitze und raschen Vorstößen im Verbund. Nach rund Elf Minuten dann die bislang beste Szene der Gäste, dich sich in der Anfangsphase eine leichtes optisches Übergewicht erarbeiten konnten. Jakob Lauss wird von Kapitän Kevin Thaller gekonnt auf die Reise geschickt, auf dem Weg in Richtung Kasten von Heimgoalie Pilgerstorfer wird der Julbacher dann aber unsanft von den Beinen geholt, für Schiedsrichter Fragner Grund genug um auf den Punkt zu zeigen. Kapitän Thaller erklärt den Strafstoß zur Chefsache und übernimmt die Verantwortung, scheitert aber am jungen Keeper und vergibt so die große Chance auf einen perfekten Start der Veilchen. In der Folge dann ein Duell auf Augenhöhe, beide Teams mit guten Ansätzen, aber Hüben wie Drüben nicht zwingend genug. Pausenstand 0:0.

 

Tor U. Königswiesen 78

Mehr Videos von Union Königswiesen

 

Doppelschlag sichert Hausherren den Heimsieg

Auch nach der Pause zeigte sich den rund 200 Zuschauern vorerst ein ähnliches Bild wie in Abschnitt Eins. Das Spiel über weite Strecken völlig offen und ausgeglichen, wenngleich nun die Heimischen leichte Vorteile in Sachen Ballbesitz aufzuweisen hatten und auch in Sachen Chancenplus nun leicht die Nase vorne hatten, richtig zwingend wurde es aber da und dort nicht. Erst eine Viertelstunde vor dem Ende nahm das Spiel dann noch einmal Fahrt auf. Nach einem schnellen Einwurf tanken sich die Gastgeber in den Strafraum durch, dort wird in der Mitte der völlig frei stehende Daniel Holzmann bedient der keine Mühe mehr hat den Ball im Kasten von Goalie Buchmaier zu versenken. Nur drei Minuten später erhöhen die Heimischen dann sogar postwendend noch auf 2:0. Der bärenstarke Markus Sigmund befördert das Leder, noch leicht abgefälscht, von der Strafraumgrenze genau neben die Stange und entscheidet so das Spiel zu Gunsten der Königswiesener. Am Ende konnten die Julbacher nicht mehr nachlegen und mussten zum dritten Mal in Folge den Platz als Verlierer verlassen. 

 

Stimme zum Spiel:

Helmut Barth, Sektionsleiter Union Julbach:
"Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit eigentlich Vieles richtig gut gemacht und hatten mehr vom Spiel, leider haben wir aber die Tore erneut nicht geschossen. In der zweiten Halbzeit hatte Königswiesen sicher auch einige gute Phasen, ich denke aber es wäre eine Punkteteilung durchaus gerechter gewesen als dieser Heimsieg. Aber es hilft nichts, wir müssen weiter nach vorne schauen und in den nächsten Spielen punkten."

 

Die Besten:

Union Königswiesen: Daniel Holzmann (IV), Markus Sigmund (ZM)

Union Julbach: Jakob Lauss (LM) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter