Topform bestätigt – SV Grün-Weiß Micheldorf schlägt die Union Edelweiß auswärts [Video]

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert: Der SV Grün-Weiß Micheldorf hat den Ernst der Lage erkannt. Seit Wochen stemmt man sich vehement gegen den drohenden Abstieg aus der Oberösterreich-Liga und zeigt sich dabei extrem fokussiert in Sachen Punktesammeln. Heute musste man die Reise zur Union Edelweiß antreten. Schlussendlich nahm die Kablar-Truppe auch diese Hürde und kletterte vorübergehend auf Rang 13.

 

Union Edelweiß gelingt zwischenzeitlicher Ausgleich noch vor der Pause

Vor in etwa 150 Zuschauern entwickelte sich vom Start weg eine kampfbetonte Partie, welche mit Großchancen geizte. Wie erwartet, versuchte der SV Grün-Weiß Micheldorf, durch aggressive Zweikampfführung und Laufintensität die Kreise der tollen Individualisten aus Linz einzudämmen – mit Erfolg. „Micheldorf war wieder ein unangenehmer Gegner“, bestätigt der Coach der Heimischen Andreas Gahleitner, der mit seiner Truppe in der 31. Minute den ersten Rückschlag dieses Abends hinnehmen musste. Tihomir Zivkovic, Micheldorfs Winterneuzugang, der sich zusehends als Top-Verstärkung herauskristallisiert, zirkelte einen Freistoß perfekt über die Mauer, sodass sich der Ball danach unangenehm senkte. Keeper Klaus Schützeneder hatte dabei keine Chance. Nur Augenblicke später hatten die Hausherren aber die beste aller Antworten darauf parat. Elvir Hasic fasste sich aus beträchtlicher Distanz ein Herz und schoss wuchtig aufs Micheldorfer Tor, sodass das Leder unhaltbar im kurzen Eck zum 1:1 einschlug (34. Minute).

Tor SV GW Micheldorf 33

Mehr Videos von SV Grün-Weiß Micheldorf

Verschossener Elfmeter – Linzer verpassen Vorentscheidung

Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Partie weitestgehend dahin. Beiden Teams war in gewisser Weise anzumerken, dass sie sich noch davor scheuten, volles Risiko zu gehen. In der 61. Minute wurde dann Edelweiß-Angreifer Philipp Frühwirth im Strafraum des Kontrahenten mit unerlaubten Mitteln gestoppt. Seinem Teamkollegen Akif Imamovic versagten in der Folge aber vom Kreidepunkt die Nerven. Er setzte den Ball an den Querbalken. 13 Minuten später machte es der Underdog aus Micheldorf dann besser, weil genauer. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kam Rene Gumplmayr zum Abschluss und sorgte für die abermalige Führung der Gäste. Die Union Edelweiß wählte in der Folge als bevorzugtes Mittel lange Bälle in die Spitze, um die Hintermannschaft des Gegners noch einmal in Verlegenheit zu bringen. Dieser Plan ging aber absolut nicht auf, weil die Kablar-Elf schlicht und ergreifend über die größeren Akteure verfügt, welche stets die Lufthoheit hatten. Somit blieb es beim knappen Auswärtssieg der Micheldorfer, die damit ein weiteres eindeutiges Zeichen im Abstiegskampf setzten.

 

Stimme zum Spiel:

Andreas Gahleitner (Trainer Union Edelweiß):

„Insgesamt war das kein gutes Spiel von uns. Man muss das schon hinterfragen, warum wir dann mit hohen Bällen agiert haben. Wir haben uns das Kurzpassspiel zu wenig zugetraut. Daraus müssen wir lernen. In Zukunft müssen wir in solchen Partien eine andere Taktik wählen.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter